Placeholder image

Gymnasium Bethel

Projektkurse Q1

Präsentation der Ergebnisse

Profil- und Projektkurse sind ein zentrales  Element unserer Oberstufe. Die Präsentationen der Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften, Kunst- und Musikkurse finden oft in der außerschulischen Öffentlichkeit statt. Jetzt war an zwei Tagen die Gelegenheit, den Mitschüler/-innen der Stufe die Projektergebnisse vorzustellen und mit den entsprechenden nachfolgenden Fachkursen der aktuellen EF in einen intensiven Austausch mit Blick auf das Folgejahr einzutreten.

Die Projektkursergebnisse waren ausgesprochen vielfältig, anschaulich und fanden das rege Interesse der Schüler/-Innen und Lehrer/-innen. Eine kleine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit zeigen die folgenden Bilder.

Vielen Dank an die engagierten Schüler/-innen und ihre Lehrerkräfte.

Wolfgang Potthoff

Geschichte/Musik


Geschichte und Musik kooperieren. Die Musiker/-innen bauen häufig auf Projektkursergebnisse besondere Lernleistungen in der Q2 auf und präsentieren regelmäßig in der schulischen und außerschulischen Öffentlichkeit Sie unterstützen z.B. den Projektkurs Geschichte musikalisch bei der Präsentation der Projektkurs- und Praktikumsergebnisse am 20.06. in der Synagoge Beit Tikwa.

Englisch


Die Projektkurse Englisch widmeten sich bei ihren Präsentationen dem Themenfeld South-Africa in Geschichte und Gegenwart. Sie zeigten verschiedene inhaltliche und unterschiedliche mediale Zugänge und stellten die ihr Gesamtprogramm in der Aula natürlich in englischer Sprache vor.


Felix Hacker und David Baumeister: to the topic “European colonisation in South Africa“

Deutsch


Der Projektkurs Deutsch hat seine Texte in einem umfangreichen Buch gesammelt und gedruckt. Motto der unterschiedlichen Arbeiten war das Spannungsfeld von Veränderungen und Stillstand. Semeyra Ak stellt im Fachraum Deutsch das Werk Alice Mathieu, Xenia, Pahl und Melissa Aydin aus dem Folgekurs der jetzigen EF vor.

Kunst


Der Projektkurs Kunst setzte sich mit dem Thema „Überflüssiges“ auseinander. Lara Welzel sagt zu ihrer Arbeit: „Vermeintlich überflüssige Dinge sind nicht überflüssig weil sie einen emotionalen Wert haben.


Jana Klahn zum Thema Überfluss der Medien.

Biologie


Den Präsentationen der Biologen in der Aula lagen eine Vielzahl thematisch unterschiedlicher Forschungen aus dem Unterricht und dem Praktikum zugrunde.

Informatik

Der Projektkurs Informatik verband sehr anschaulich in beeindruckender Weise theoretische und praktische Arbeiten. Magic Mirror, ein selbstgebauter 3D-Drucker, ein POV-Display und vieles mehr fand die Aufmerksamkeit der Besucher.


Joris Wachsmut und sein Drucker. Felix Kappel baute und programmierte eine Drohne.


Die Roboterhand von Muhammed Demirtas reproduziert die Bewegungen der eigenen Hand mit Hilfe eines Kontrollhandschuhs.