Placeholder image

Gymnasium Bethel

Profil Musik - Orchester

Trotz Corona in Kontakt bleiben

In den letzten Wochen hatte Martha besonders viel Zeit, sich zu Hause ihren Pferden und ihrem musikalischen Hobby, dem Schlagzeugspielen, zu widmen. „Ich vermisse es aber sehr, dass ich wegen der zu beachtenden Hygienevorgaben auch in nächster Zeit nicht mit anderen zusammenspielen kann“, bedauert Martha.

Das für die Osterferien geplante große Abenteuer der Chinareise des Orchesters musste bereits im Februar aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt werden. Zum Glück wurden mittlerweile die bereits getätigten Anzahlungen für die Flugtickets komplett zurückerstattet.

Der Kontakt zum Jincai Experimental Middle School Philharmonic Orchestra wird aber weiter aufrecht erhalten, u.a. durch eine Grußbotschaft des OFBS nach Shanghai , deren Bilder noch kurz vor den allgemeinen Schulschließungen und daher noch ohne Nasen-Mundschutz und Abstandhalten aufgenommen werden konnten.

Als solidarische Geste der Verbundenheit schickte die chinesische Schule ein Spenden-Paket mit mehreren hundert Nasen-Mundschutzmasken an die FvBS.

Auch in Den Haag und Krakau fallen für die Freund*innen der Partnerorchester des OFBS die gemeinsamen Proben und Konzerte aus. Das niederländische Hofstads Jeugdorkest musste unter anderem seine Dänemark-Tournee, für die bereits die Tournee-Pullis gekauft waren, absagen. Zuhause wurden diese von den Orchestermitgliedern jedoch nicht nur für ein aus vielen Einzelfotos zusammengesetztes Gemeinschafts-Grußfoto angezogen.

Musikalische „Corona“-Grüße erreichten das OFBS auch von der „Jungen Philharmonie“ aus Krakau: Dirigent Tomasz Chmiel hat das „Halleluja“ von Leonard Cohen extra für sein Orchester arrangiert. Jedes Orchestermitglied erhielt ein Playback, spielte dazu mit seinem Instrument seine Stimme ein, sandte das Einzelvideo zurück, damit dann ein Gesamtvideo als Zeichen der Solidarität „gegen Corona“ erstellt werden konnte. So konnte das polnische Orchester wenigstens virtuell „gemeinsam spielen“ und diesen musikalischen Gruß hinaus in die Welt schicken.

Martha hofft, dass sie nun bald wenigstens wieder zum Schlagzeugeinzelunterricht gehen kann, dass nach Überstehen der Corona-Krise das gemeinschaftliche Musizieren mit ihren Freunden in Bielefeld wieder möglich sein wird und die Chinareise im kommenden Jahr nachgeholt wird.



Ihr Ansprechpartner:

Matthias Günther

Orchester


Weitere Informationen:


Profil Musik