Placeholder image

Gymnasium Bethel

Sekundarstufe II

Wir freuen uns…

über Ihr Interesse an der Oberstufe des Gymnasiums Bethel. Unsere Schule ist für Sie offen, wenn Sie den Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe erworben haben und nicht älter als 18 Jahre sind.

Die gymnasiale Oberstufe…

dauert drei Jahre und beginnt im ersten Jahr mit der Einführungsphase (EF), an die sich eine zweijährige Qualifikationsphase (Q1 und Q2) anschließt. Der Unterricht wird in Grund- und Leistungskursen erteilt, die ergänzt werden durch Vertiefungs- und Projektkurse. Dieses Kurssystem enthält sowohl Pflichtkurse als auch ein differenziertes Angebot an Wahlkursen, die nach individuellen Interessen belegt werden können. In jeder Jahrgangsstufe sind Kurse im Umfang von mindestens 34 Wochenstunden (zu je 45 Minuten) zu wählen, das sind also insgesamt 102 Wochenstunden bis zur Abiturprüfung am Ende der Q2. Auf Wunsch können gegebenenfalls auch noch zusätzliche Kurse belegt werden.

In der Einführungsphase (EF)…

wird der Unterricht in dreistündigen Grundkursen und zweistündigen Vertiefungskursen erteilt. Neu begonnene Fremdsprachen sind vierstündig. In der Regel muss jede Schülerin und jeder Schüler mindestens 11 Grundkurse wählen. Vertiefungskurse bieten die Möglichkeit, Defizite aus der Sekundarstufe I aufzuarbeiten und Inhalte von Grundkursen zu sichern und zu ergänzen. Sie werden in der Regel in Mathematik und Englisch und bei Bedarf in weiteren Fächern angeboten.

Unser Grundkursangebot in der Einführungsphase (abhängig von den Schülerwahlen):

  • Deutsch
  • Englisch (aus der Sekundarstufe I fortgeführt)
  • Französisch, Lateinisch (fortgeführt oder neu beginnend)
  • Spanisch (neu beginnend)
  • Weitere Fremdsprachen (neu beginnend: Russisch, Chinesisch, Japanisch, Türkisch, Hebräisch, Griechisch) als schulübergreifende Nachmittagskurse
  • Musik, Kunst
  • Geschichte, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Geographie, Philosophie
  • Mathematik
  • Biologie, Physik, Chemie
  • Informatik
  • Sport
  • Religionslehre (evangelisch/katholisch).

Wir finden es wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler, auch solche ohne Religionszugehörigkeit, sich mit Sinn- und Wertfragen sowie mit Maßstäben für eine ethische Urteilsbildung befassen. Daher ist die Teilnahme am Religionsunterricht in der Einführungsphase verpflichtend.

In der Qualifikationsphase (Q1 und Q2)...

werden sieben bis acht Grundkurse aus der Einführungsphase fortgesetzt. Zwei weitere Grundkurse werden zu individuellen Schwerpunkten bestimmt und sind nun als fünfstündige Leistungskurse weiterzuführen. Im Rahmen der Profilbildung wird ein Leistungskurs – das Leitfach – durch einen inhaltlich angebundenen Projektkurs ergänzt.
Folgende Leistungskurskombinationen sind möglich:

Ein besonderes Merkmal unserer Oberstufe ist die Profilbildung…

Bereits in der Einführungsphase wählt jede Schülerin und jeder Schüler einen Grundkurs, der in der Qualifikationsphase als Leistungskurs fortgesetzt wird. Das ist das Leitfach. Der Unterricht in diesem Leitfach-Grundkurs findet in einer festen Lerngruppe statt. Mit dieser Organisationsform soll der Übergang vom Klassenunterricht in das Kurssystem erleichtert und zugleich die Einführung in typische Arbeitsweisen des Leitfachs gefördert werden. In der Einführungsphase ist jedem Leitfach-Grundkurs ein zweistündiger Vertiefungskurs zugeordnet. Damit erfolgt schon in der Einführungsphase eine Profilierung dieses für die individuelle Schullaufbahn besonders wichtigen Fachs.

Im ersten Jahr der Qualifikationsphase wird das Leitfach zu einem fünfstündigen Leistungskurs erweitert und durch einen Projektkurs ergänzt. Im Projektkurs werden für das Leitfach wichtige Arbeitsmethoden vermittelt, Projekte vorbereitet und durchgeführt sowie das fachgebundene Praktikum vorbereitet, begleitet, ausgewertet und dokumentiert. Jeder Projektkurs schließt mit einer Präsentation des im Laufe der Q1 erarbeiteten Projektergebnisses ab. In jedem Fach sind vielfältige Projekte möglich, in den Naturwissenschaften zum Beispiel eine fachwissenschaftliche Untersuchung in Verbindung mit einer experimentellen Überprüfung, in Deutsch zum Beispiel ein kreativer literarischer Beitrag. Es kann aber beispielsweise auch eine künstlerische Ausstellung gestaltet oder die Aufführung eines - vielleicht selbst erarbeiteten – musikalischen Werks oder eines Theaterstücks präsentiert werden. Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler können die Ergebnisse ihrer Projektarbeit im zweiten Jahr der Qualifikationsphase individuell weiter vertiefen und gegebenenfalls als besondere Lernleistung in ihr Abitur eingehen lassen.

Der Unterricht im Leitfach ist darauf ausgerichtet, den fachbezogenen Unterricht durch fächerverbindendes und projektorientiertes Lernen in der Oberstufe zu ergänzen.
Außerdem findet jede Schülerin und jeder Schüler im Leitfach eine Lerngruppe, die während der ganzen  Zeit in der Oberstufe die wichtigste Bezugsgruppe darstellt. Mit den anderen Lernenden im Leitfach verbringt man die meiste Unterrichtszeit. Aber auch außerunterrichtliche Aktivitäten, wie zum Beispiel ein Leitfachpraktikum in der Q1 oder auch eine einwöchige Studienfahrt in der Q2, werden im Leitfachkurs geplant und durchgeführt. Die das Leitfach unterrichtende Lehrkraft ist während der gesamten Oberstufe der erste Ansprechpartner, wenn es um individuelle Fragen geht oder fachliche Beratung gewünscht wird.

Zwei Praktika…

ergänzen bei uns den Unterricht in der gymnasialen Oberstufe:

  • Das Sozialpraktikum in der EF

Am Gymnasium Bethel legen wir besonderen Wert auf ein sozial verantwortliches Handeln, das den Menschen stets mit einbezieht. Deshalb nehmen alle Schülerinnen und Schüler am Ende der Einführungsphase an einem dreiwöchigen Praktikum in einer sozialen Einrichtung teil, welches ihnen Erfahrungen im Umgang mit Menschen ermöglicht.

  • Das Leitfachpraktikum in der Q1

Im zweiten Halbjahr der Q1 absolvieren alle Schülerinnen und Schüler ein auf das Leitfach bezogenes dreiwöchiges Praktikum, das im zugeordneten Projektkurs vor- und nachbereitet wird. Es kann als Einzelpraktikum oder als Praktikum für den gesamten Kurs bzw. eine Teilgruppe des Kurses durchgeführt werden. Die Schülerinnen und Schüler sammeln dabei Erfahrungen über ein bestimmtes berufliches Sachgebiet. Für einige Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit eines (kostenpflichtigen) Leitfachpraktikums in London.

Die jeweiligen Praxislernorte werden in der folgenden Tabelle vorgestellt:


Persönliche Beratung …

bietet allen Schülerinnen und Schülern einer Jahrgangsstufe ein Beratungsteam, das speziell für die jeweilige Stufe zuständig ist. Das sind zwei erfahrene Lehrkräfte der Jahrgangsstufenkoordination, die die Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur begleiten und ihnen bei allen Fragen zur Schullaufbahn und zu den Kurswahlen zur Seite stehen. Bei individuellen Problemen kann eine Fachkraft für die psychosoziale Unterstützung Hilfe bieten.

Die Studien- und Berufsorientierung …

der gymnasialen Oberstufe fußt auf den bereits in der Sekundarstufe I  diesbezüglich angebahnten Kompetenzen, bringt aber auch für neu in unser Gymnasium eintretende Schülerinnen und Schüler einen persönlichen Gewinn. Innerhalb der Oberstufe werden dabei verschiedene Module durchlaufen, die die Studien- und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler begleiten. So besuchen alle Schülerinnen und Schüler den Workshop „Abitur-und wie weiter?“ (EF) und die Berufs- und Ausbildungsmesse „Vocatium“ in der Stadthalle Bielefeld (Q1). Ständige Angebote bilden u. a. die akademische Berufsberatung oder Möglichkeiten von außerschulischen Hospitationen (z. B. Uni Bielefeld). Ziel ist eine kontinuierliche Begleitung der Studien- und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler seitens der Schule und der außerschulischen Partner.

Unsere musikalischen Ensembles…

bieten allen Interessierten vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen. So können Schülerinnen und Schüler in unserem Schulorchester, unserer Big-Band oder im Chor mitwirken. Dabei kooperieren diese Ensembles eng mit den jeweiligen Musik-Leistungskursen der einzelnen Jahrgangsstufen.

Exkursionen, Studienfahrten und Europaprojekte…

ermöglichen das Kennenlernen anderer Länder und den Austausch mit Schülerinnen und Schülern verschiedener europäischer Nachbarstaaten. Hierbei arbeitet unsere Schule eng mit unseren Partnerschulen im europäischen Schulverbund „Horizon“ zusammen. Die Teilnahme an schulischen Projekten zum Beispiel in England, Russland, Estland, Italien oder den Niederlanden steht allen Interessierten offen. Exkursionen nach Rom (Lateinkurse), Österreich (Wintersportexkursion) oder der Austausch mit unserer Partnerschule in Spanien (Spanischkurse) sowie Studienfahrten mit der Leitfachgruppe zu selbst gewählten Zielen (z. B. Wien, Prag oder Barcelona) ergänzen die vielfältigen Angebote in diesem Bereich. Am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase fahren unsere Deutsch-Leistungskurse regelmäßig nach Weimar und lernen die Wirkungsstätten Goethes und Schillers kennen, besuchen aber auch das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald.

Um den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe zu erleichtern…

bieten wir in der letzten Woche vor den Sommerferien allen Schülerinnen und Schülern, die neu ins Gymnasium kommen, die Teilnahme an einem Vorkurs in Mathematik und Englisch an.

Das war nur ein erster Überblick…

über die Oberstufe im Gymnasium Bethel. Wenn Sie einmal einen persönlichen Eindruck von unserer Schule erhalten möchten, können Sie gerne einen Tag am Unterricht in unserer Oberstufe teilnehmen. Falls Sie einen Hospitationstermin vereinbaren möchten, weitere Informationen benötigen oder ein persönliches Beratungsgespräch mit unserem Oberstufenteam vereinbaren wollen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

0521-144 2244

gymnasium@fvbschulen.de

Ihr Ansprechpartner:

Heiko Steinkühler

Stufenleitung

Jahrgangsstufenkoordinatoren


Haben Sie Fragen?

Wir informieren Sie gern.

0521-144 2244

gymnasium@fvbschulen.de


Weitere Informationen: