Placeholder image

Gymnasium Bethel

Sportangebote

Schulsport und Wettkämpfe

Das Gymnasium Bethel bietet ein umfangreiches Sportangebot. Neben dem Fachunterricht haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in den großen Pausen, in der Mittagspause oder im Projektunterricht sportlich zu betätigen.

Außerunterrichtlich ist es möglich, sich bei Laufveranstaltungen wie dem Schüler-Cup oder in diversen Schulmannschaften zu engagieren. Wettkampfmannschaften bieten wir in der Leichtathletik, im Schwimmen, sowie in verschiedenen Ballsportarten an.

Talentsichtung betreiben wir ab der fünften Klasse. Beim jährlichen Sportabzeichentag zeigen sich besondere Begabungen in der Leichtathletik und in den motorischen Grundfertigkeiten. Im Sportunterricht wird ermittelt, wer für andere Wettkampfmannschaften in Frage kommt.

Ein besonderes Angebot gibt es in der Oberstufen. Im Rahmen des Bewegungsfeldes "Gleiten - Fahren - Rollen" organisieren wir eine Wintersportexkursion für interessierte Schülerinnen und Schüler.

Sportberichte Saison 2016/17

KissCross 2017 - Cuplauf 4

Allegra Brinkmann mit beruhigendem Vorsprung

Letzter Lauf der Volksbank-Schülercup-Serie 2017: Am Samstagnachmittag, 10.Juni, starteten die Cupläufer in die letzte Runde. Kreuz und quer durch das Sportgelände der BTG am Brodhagen verlief die Strecke, die die Läuferinnen und Läufer zu bewältigen hatten. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen machten sich auch die FvBler auf den Weg, um ihre Chancen auf eine gute Platzierung in der Gesamtwertung zu wahren. Die erzielten Ergebnisse machen Hoffnung, dass der ein oder andere Podestplatz herausspringt.

Hier die guten Platzierungen der Bodelschwingher:

W10 Lena Marx, 1. Platz
M11 Jonas Bönsch, 6. Platz
W11 Maren Siekerkotte, 4. Platz
M13 Felix Klingbeil, 2. Platz
M14 Alexander Bullermann, 1. Platz
M15 Jim Utecht, 1. Platz
W15 Allegra Brinkmann, 2. Platz
M16 Mauritz Brand 5. Platz

GESAMTWERTUNG

Ja, und so sieht es in der Gesamtwertung aus:
Diese Schülerinnen und Schüler der FvBS erreichten einen Podiumsplatz und dürfen sich auf einen Pokal und schöne Sachpreise freuen.

W10 Lena Marx, 2. Platz
M13 Felix Klingbeil, 2. Platz
M14 Lasse Blome, 1. Platz
M15 Jim Utecht, 1. Platz
W15 Allegra Brinkmann, 2. Platz

Die Siegerehrung findet im Rahmen einer Feierstunde am Freitag, 7. Juli 2017, ab 17 Uhr im Bezirksamt Brackwede statt.

Ergebnisliste 2017
Fotogalerie
Gesamtwertung 2017

Stadionfest 2017 - Cuplauf 3

Cupläufer der FvBS gut im Rennen

Die Cup-Laufserie der SV Brackwede geht in die entscheidende Phase. Nur noch ein Rennen, der Crosslauf der BTG am 10. Juni, dann stehen die Sieger der verschiedenen Altergruppen fest. Gute Chancen auf eine vordere Platzierung haben auch noch einige Läuferinnen und Läufer der FvB-Schulen. Man darf gespannt sein, wer am Ende auf dem Treppchen der Gesamtwertung zu finden ist.

Am Freitag, 2. Juni 2017, fand der 3. Lauf der Serie in Brackwede statt. Auf der blauen Tartanbahn mussten alle Läuferinnen und Läufer 2 Runden, gleich 800 Meter, absolvieren. Die zahlreichen blauen Shirts der FvB-ler machten sich nicht nur optisch gut auf der Bahn, auch die guten Leistungen und Platzierungen konnten sich sehen lassen.

Hier die vorderen Platzierungen der Bodelschwingher:

W10 Lena Marx, 2. Platz
W15 Allegra Brinkmann, 2. Platz
M13 Felix Klingbeil, 2. Platz
M14 Lasse Blome, 1. Platz
Mehr in der Ergebnisliste.

Ergebnisliste 2017
Fotogalerie

Leichtathletik WK IV - Mannschaft

Vize-Stadtmeister

Nachwuchs-Team belegt starken zweiten Platz
Bei den Stadtmeisterschaften Leichtathletik der Wettkampfklasse IV schickten wir in diesem Jahr eine sehr junge Mannschaft an den Start, um überwiegend erste Erfahrungen bei den alternativen sechs Disziplinen auf der Rußheide zu sammeln.
Nachdem in den letzten zwei Jahren der Wettkampf angesichts starker Regenfälle abgebrochen werden musste, strahlte in diesem Jahr die Sonne bei den Starts der sechs Jungen und fünf Mädchen, welche ohne „Jokerstarterin“ allesamt jede Disziplin absolvieren mussten. Besten Dank an Freja Keine, die ganz spontan mitkam und somit das Team vor einer Disqualifikation angesichts einer inkompletten Mannschaft bewahrt hat.
Am Ende eines spanenden Wettkampftages reichten die Ergebnisse insgesamt für den zweiten Platz, wobei im Weitsprung und Wurf sogar die beste Punktzahl erzielt wurde. Wir freuen uns auf weitere starke Ergebnisse bei den Einzelwettkämpfen am 29. Juni 2017!
Freyja Keine, Ramani Köppe, Luisa Schöningh, Alara Sakar, Sophie Römich, Maxime Ruhe, Benedikt Brinkmeyer, Felix Klingbeil, Jonathan Albers, Jan Simon Krause, Jonas Bönsch  

Schildescher Traummeile 2017

Regen? - Na und?

Der Wettergott hatte es in diesem Jahr nicht gut gemeint mit der Schildescher Traummeile. Am Morgen regnete es wie aus Kübeln, was aber die Läuferinnen und Läufer nicht davon abhielt, die 2,8 Kilometer um den Obersee in Angriff zu nehmen.
Für die FvB-Schulen waren 10 Mannschaften am Start, die versuchen wollten, den Titel des Einzelstadtmeisters oder des Mannschaftsstadtmeisters im Ausdauerlauf zu ergattern. Bei insgesamt über 5000 Teilnehmern war dies ein überaus ambitioniertes Unterfangen. Trotzdem konnten sich die Ergebnisse unserer Läuferinnen und Läufer sehen lassen, besonders wieder mal in der Mannschaftswertung.

Hier die besten FvB-Einzelläufer und -Mannschaften:
W10 Lena Marx, 2. Platz, 11:53
W11 Maren Siekerkotte, 7. Platz, 13:02
W12 Luisa Schöning, 4. Platz, 12:17
W13 Nadja, Kurt, 4. Platz, 11:55
W14 Lia Hegemann, 4. Platz, 11:17
W15 Allegra Brinkmann, 3. Platz, 11:30

M11 Jonathan Albers, 11. Platz, 12:00
M12 Paul Kempeni, 10. Platz, 11:10
M13 Felix Klingbeil, 9. Platz, 11:12
M14 Bjarne Ucke, 6. Platz, 10:36
M15 Jim Utecht, 2. Platz, 9:32

W12 1. Platz: Schöning, Borsutzky, Köppe
W13 2. Platz: Kurt, Meyer, Gödde
W14 1. Platz: Hegemann, Jürgensmann, Gerhards
M14 1. Platz: Ucke, Blome, Bullermann

Ergebnisliste: Traummeile 2017 FvBS (EXCEL)
Ergebnisliste: CUP-Wertung Traummeile 2017 (PDF)

Schwimmen: Stadtmeisterinnen WK IV

Stolze Stadtmeisterinnen der WK IV

Am Mittwoch, den 4. April, zeigen sieben Schülerinnen im Vielseitigkeitswettbewerb im Schwimmen ihr Können, betreut durch Martin Glüer und Kampfrichterin Anne Wolff. Schon über die Teilnahme am Wettbewerb freuen sich die Schülerinnen sehr, da sie von ihren Sportlehrer/innen als die besten Mädchen im Schwimmunterricht der fünften Klassen ausgewählt wurden. Im Vorfeld vor dem Wettkampf steigert sich die Aufregung und alle freuen sich über die Teilnahme am Wettkampf. Auf der Fahrt mit dem Bulli zum Familienbad Heepen werden noch letzte Tipps ausgetauscht. Vor dem ersten Start wird der Anfeuerungsspuch laut gerufen und die Gegner sind beeindruckt.
Nach dem ersten Staffelwettbewerb wird deutlich, dass die Mädchen nicht nur ein lautstarker Gegner sind: Sie gewinnen den ersten Wettbewerb über 6x25m, wobei die Schülerinnen von der Startblockseite Kraul schwimmen und die Schwimmerinnen auf der Rückbahn Rücken schwimmen. Nach jeweils kurzen Pausen folgen eine Beinarbeit- und eine Bruststaffel. Als vierter Wettkampf kommt eine Staffel mit zwei anspruchsvollen koordinativen Übungen. Es muss in Bauchlage mit Brustarmen und Kraulbeinen bzw. in Rückenlage mit Rückenarmen und Brustbeinen geschwommen werden. Auch dies meistern sie ohne Fehler. Nach den ersten fünf Wettbewerben liegen sie knapp 2 Minuten vor den Schülerinnen vom Gymnasium Heepen. Im abschließenden 10 Minuten Dauerschwimmen schaffen sie zu sechst über 2100m. Damit sichern sie sich den Stadtmeistertitel im Schwimmen in der Wettkampfklasse IV.
Der Erfolg ist insbesondere bemerkenswert, weil nur Maren in einem Schwimmverein trainiert, aber sie hat ihre Mitschülerinnen mitgezogen und den Grundstein für den Erfolg gelegt. Am Ende sind sich alle einig, dass sie im nächsten Jahr ihren Stadtmeistertitel verteidigen möchten. (von Anne Wolff)

Schüler-Cup 2017 - 1. Lauf: Mittelstreckentag

Die jüngste Teilnehmerin der FvB-Schulen: Lena Sophie Marx am Start

Am Freitag, 27. Januar 2017, fiel der Startschuss zur Schülercupserie 2017 beim Mittelstreckentag in der Seidenstickerhalle. Dieser 1. Lauf ging über 4 Runden auf der neu belegten Bahn, das sind 800 Meter. Es folgen der Stauseelauf in Schildesche (2800m), der Crosslauf der BTG (1200m/2400m) und abschließend das Stadionfest in Brackwede (800m). Die Läuferinnen und Läufer, die mindestens an drei Läufen teilnehmen, werden in eine Gesamtwertung übernommen, bei der es schöne Sachpreise zu gewinnen gibt.
Traditionell nehmen auch die FvB-Schulen mit einer laufbegeisterten Schar von Schülern an der Veranstaltung teil. Nicht alle können gewinnen, aber jeder hat Spaß am Laufen und am Wettkampf mit Gleichaltrigen.
Lena Sophie Marx konnte in ihrer Altersgruppe einen tollen 3. Platz belegen. Felix Klingbeil lief als Zweiter über die Ziellinie. Diese beiden haben einen guten Grundstein für die Gesamtwertung gelegt. Man darf gespannt sein, wie sie bei den nächsten Läufen abschneiden.
Aber es gibt noch weitere FvB-ler, die wenige Plätze hinter dem Siegertreppchen eingelaufen sind und sich somit ebenfalls noch gute Chancen in der Gesamtwertung ausrechnen dürfen. Wir werden sehen.
Da die Kurven der Laufbahn wegen technischer Probleme nicht hoch zu fahren waren, war der Wettkampf in diesem Jahr auf die Jahrgänge 2004 und jünger beschränkt. Für die älteren Läufer gibt es im Frühjahr eine Ersatzveranstaltung, vielleicht einen Meilenlauf im Stadion Brackwede. Dort werden wir noch einige "heiße Eisen" im Feuer haben.
Ergebnisliste Mittelstreckentag 2017


Sportberichte Saison 2015/16

Schüler-Cup 2016 - Gesamtsieger

Pokale und Sachpreise für die Sieger
Ehrung der Gesamtsieger im Schüler-Cup 2016:
Von den 70 gestarteten Läuferinnen und Läufern der FvB-Schulen Bethel schafften es 6 auf das Treppchen in der Gesamtwertung des Schülercups 2016. Das ist ein toller Erfolg:


Nele Trümper, Lasse Blome, Antonia Vitt, Marie Theermann, Pablo Schünemann und Allegra Brinkmann durften sich über einen Pokal und wertvolle Sachpreise freuen, die am 8. Juli, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, im Sitzungssaal der Berzirksvertretung Brackwede überreicht wurden.
In der Schulwertung belegten die FvB-Schulen den 2. Platz hinter der Frölenbergschule. Nur die Grundschule hatte mehr Starter bei den vier Rennen aufgeboten.

Ergebnisliste Cup 16

Leichtathletik WK IV - Einzel

Stadtmeisterschaften - Wer holt den Titel?

10 Stadtmeistertitel gingen in diesem Jahr an Leichtathleten der Fr.-v.Bodelschwingh-Schulen Bethel.
Am 23. Juni trafen sich die Bielefelder Schulen auf der Rußheide, um die Besten im Laufen, Springen, Werfen in den Jahrgängen 2003-2005 zu ermitteln. Bei gutem Wetter legten sich alle mächtig ins Zeug, um ihre Bestleistung abzurufen. In allen Disziplinen vorn dabei: Die "Blauen" von den Bodelschwingh-Schulen.
Hier die Sportler, die es aufs Siegertreppchen schafften:

Mädchen:
W11: Ramani Köppe
3-fache Stadtmeisterin im 50m-Sprint, im Hochsprung und im Weitsprung
2. Platz im Ballwurf

W13: Antonia Vitt
2. Platz im 75m-Sprint

W13: Lia Hegemann
2. Platz im Hochsprung

W13: Natalie Jürgensmann
2. Platz im Weitsprung

W13: Joana Hebekeuser
3. Platz im Hochsprung und im Weitsprung

W13: Flora Hoffmann
3. Platz im 75m-Sprint

W13: Hannah Hölz
3. Platz im Ballwurf

Staffeln:
2. Platz: Jürgensmann, Hölz, Hebekeuser, Hoffmann
3. Platz: Theermann, Trüggelmann, Tabert, Vitt

Jungen:

M12: Maxim Ruhe
3-facher Stadtmeister im 75m-Sprint, im Hochsprung und im Ballwurf
2. Platz im Weitsprung

M12: Felix Klingbeil
Stadtmeister im Weitsprung
2. Platz im 75m-Sprint

M12: Tim Jodeleit
2. Platz im Ballwurf

M12: Benedikt Brinkmeyer
3. Platz im Hochsprung

M12: Daylan Ulusoy
3. Platz im Ballwurf

M13: Lasse Blome
Stadtmeister im 75m-Sprint
3. Platz im Weitsprung

M13: Tim Pahl
Stadtmeister im Ballwurf
2. Platz im Hochsprung und im Weitsprung

Staffel:
Stadtmeister: Klingbeil, Ruhe, Pahl, Blome

Leichtathletik WK II/III

Rennen um den Titel

Stadtmeister Mädchen WK III und Vize-Stadtmeister Jungen WK II
In diesem Jahr starteten bei den Mannschafts-Stadtmeisterschaften eine Jungenmannschaft (WK II, Jahrgang 1999 – 2002) und eine Mädchenmannschaft (WK III, Jahrgang 2001 – 2004) der FvB-Schulen.
Sie traten gegen andere Schülermannschaften in folgenden Disziplinen an: Weitsprung, Hochsprung, Sprint, Kugelstoßen, 800m, Ballwurf (WK III), 4 x 75m Staffel (WK III), Speerwerfen (WK II), 4 x 100 Staffel (WK II).
Jeder Teilnehmer durfte in höchstens drei Disziplinen eingesetzt werden. Unsere Mädchenmannschaft konnte sich gegen alle anderen Schülermannschaften durchsetzen und belegte einen hervorragenden 1. Platz.
Die Jungenmannschaft war auch sehr erfolgreich und belegte einen sensationellen 2. Platz. Dies ist besonders erfreulich, da sich am Wettkampftag vier Schüler spontan bereit erklärten, für verletzungsbedingt verhinderte Schüler einzuspringen.
Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für das Engagement, die Spontaneität und das Durchhaltevermögen.