Placeholder image

Gymnasium Bethel

Exkursion zur IdeenExpo

Profil Naturwissenschaften

Wir waren im Juni in Hannover bei der IdeenExpo und haben viel gesehen und erlebt. Wir, das waren die 7er aus der Stärkenförderung Physik, der Leitfachkurs Physik EF von Frau Hänsch und viele interessierte Schüler und Schülerinnen aus dem Grundkurs Physik EF von Herrn Dr. Herzig.

Um 8.00 Uhr sind wir mit dem Bus Richtung Hannover gestartet. Als wir ankamen, waren wir überrascht, wie viele Besucher dort mit dem gleichen Ziel eintrafen. Auf dem Messegelände gab es eine große Bühne und viele Stände mit Mitmachangeboten von Schulen, Universitäten und potentiellen Arbeitgebern für naturwissenschaftlich Interessierte.

Nach einer Führung über das Gelände konnten die Schüler und Schülerinnen selbstständig die Angebote erkunden und vielfältige spannende Mitmachangebote ausprobieren. Als es um 13 Uhr wieder zum Bus ging, waren alle der Meinung, dass sie gerne noch mehr Zeit dort verbracht hätten.

Unterstützt wird die IdeenExpo – Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik - von vielen Unternehmen und dem Land Niedersachsen.

Das Konzept

Die IdeenExpo steht für eine deutschlandweite, gelungene Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Förderung des Fachkräftenachwuchses. Als Veranstaltung ist sie wegen ihrer Vielfalt an Ausstellern, Exponaten, Bühnenshows, Workshops und einem unterhaltsamen Live-Programm bei den Besuchern beliebt.

Ziel der IdeenExpo ist es, fundierte Wissensvermittlung mit einem hohen Spaßfaktor zu verbinden. Gerade junge Besucher können spannende Entdeckungen machen und bekommen so die Gelegenheit, Naturwissenschaften und Technik hautnah aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Das breite Angebot an Themen auf der IdeenExpo bietet jungen Menschen einen Kompass zur persönlichen Berufsorientierung.

Aussteller sind Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Schülergruppen.
Ein besonderer Fokus wird auf den Bereich Berufsorientierung gelegt, die Besucher erhalten von Institutionen, Verbänden, Kammern und Unternehmen viele Informationen zum Einstieg in technische Berufe.